Datenschutzhinweise der SUA gGmbH

Vorbemerkung

Die Datenschutzhinweise gelten für natürliche Personen, die mit uns kommunizieren oder unsere Website besuchen oder sich über unsere Website um eine Teilnahme an einem Freiwilligendienst bewerben bzw. mit uns einen Vertrag über die Durchführung eines Freiwilligendienstes geschlossen haben.

  1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist:

Die SUA gGmbH, Schützengasse 16, 01067 Dresden, Telefon: (03 51) 49433 21, Fax: (03 51) 49433 42, E-Mail: kontakt(at)sua-dresden.de

 

  1. Datenverarbeitung bei Nutzung unserer Websites
    1. Beim Besuch unserer Websites und bei jedem Abruf einer Datei sammelt unser Webserver über diese Vorgänge Protokollinformationen (sog. Server-Logfiles). Es handelt sich hierbei um folgende Daten:
      • unsere besuchte Website
      • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffs
      • Menge der gesendeten Daten in Byte
      • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
      • verwendeter Browser
      • verwendetes Betriebssystem
      • verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form).

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

    1. Unseren Websites benutzen Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Ob Cookies gespeichert werden können, bestimmen Sie selbst, indem Sie Ihren Browser in der Weise einstellen, dass Sie vor dem Speichern eines Cookies informiert werden und eine Speicherung erst erfolgt, wenn Sie dies ausdrücklich akzeptieren. Wir verwenden Cookies nur zu dem Zweck, Informationen über die Nutzung unseres Webangebotes zu erhalten sowie zu statistischen Zwecken. Die Datensätze enthalten keine personenbezogenen Informationen. Eine Zusammenführung mit etwaigen von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten erfolgt nicht.

 

    1. Unsere Website verwendet die „Google Maps und Routenplaner“- Funktion der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States („Google“), um geographische Informationen und Anfahrtrouten darzustellen bzw. zu berechnen. Durch Google Maps können Daten über Ihre Nutzung dieser Webseite an Google übertragen, erhoben und von Google genutzt werden. Sie können eine solche Datenübertragung verhindern, wenn Sie in Ihrem Browser „Javascript“ deaktivieren. In dem Falle können aber keine Karten angezeigt werden. Durch die Nutzung dieser Webseite und die Nichtdeaktivierung von „Javascript“ erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Sie mit der Bearbeitung Ihrer Daten durch Google zum obigen Zwecke einverstanden sind. Weitere Informationen darüber wie „Google Maps“ und der Routenplaner Ihre Daten verwenden sowie die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

 

    1. Unsere Websites enthalten Kontaktformulare, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns oder die Bewerbung um die Teilnahme an einem Freiwilligendienst ermöglichen. Sofern Sie über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten   automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von Ihnen an uns übermittelte personenbezogene Daten werden auf Grund Ihrer Einwilligung, die Sie vor der Absendung Ihrer Nachricht elektronisch erteilen, zum Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme Ihnen gespeichert. Sie können diese Einwilligung nach Art. 7 Abs. (3) DSGVO jederzeit telefonisch, schriftlich oder in Textform widerrufen. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

 

  1. Hinweise zur Datenverarbeitung
    1. Welche personenbezogenen Daten und Quellen nutzen wir?
  1. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die Sie uns mit der Übersendung Ihrer  Anfrage/Bewerbung oder durch eine telefonische,  schriftliche oder elektronische Mitteilung oder Anfrage zur Verfügung gestellt haben. Relevante personenbezogene Daten bei Bewerbung/Vertragsanbahnung können sein: Name, Anschrift, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Nationalität, Schulischer Werdegang / Ausbildung, bereits geleistete Freiwilligendienste, Interessen, Hobbys, Engagement, gewünschter Start des Freiwilligendienstes, Wunsch-Einsatzstelle, Motivation und Beweggründe, Dokumente (Anschreiben, Zeugnisse, Zertifikate, Lebenslauf. Nach Vertragsschluss zur Durchführung eines Freiwilligendienstes verarbeiten wir darüber hinaus Vertragsdaten, darunter Daten zur Lohnabrechnung und Bankdaten.
    1. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung)?
  1. Bei telefonischen, schriftlichen oder elektronischen Mitteilungen oder Anfragen, die sich nicht auf die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses (z.B. zur Durchführung eines Freiwilligendienstes) beziehen, verarbeiten wir Ihre Daten, um auf Ihre Mitteilung zu reagieren oder Ihre Anfrage zu beantworten. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. Buchstabe a) DSGVO. Mit Ihrer Mitteilung oder Anfrage erklären Sie Ihre Einwilligung, dass die mit Ihrer Mitteilung oder Anfrage übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung oder Beantwortung Ihrer Mitteilung oder Anfrage durch uns verarbeitet werden dürfen. Sie können diese Einwilligung nach Art. 7 Abs. (3) DSGVO jederzeit telefonisch, schriftlich oder in Textform widerrufen.
  2. Sofern Sie Interesse an der Durchführung eines Freiwilligendienstes bekundet haben oder ein entsprechender  Vertrag zwischen Ihnen und uns geschlossen wurde, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. zur Erfüllung beiderseitiger vertraglicher Verpflichtungen. Rechtsgrundlage für diesen Zweck der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. (1) Buchstabe b) DSGVO.

.

  1. Wir übermitteln  zum Zwecke der Bewilligung von Fördermitteln und zum Zweck der Ausweisbeantragung Vertragsdaten an die entsprechenden öffentlichen Fördermittelgeber (z.B. Kommunalverband Sachsen (KSV) und das Bundesamt für zielegesellschaftliche Aufgaben (BAFzA).  Rechtsgrundlage für diesen Zweck der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. (1) Buchstabe b), c), e) DSGVO.
  2. Darüber hinaus übermitteln wir Ihre Daten an die Einsatzstellen, bei welchen Sie im Rahmen des Freiwilligendienstes eingesetzt werden. Rechtsgrundlage für diesen Zweck der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. (1) Buchstabe b) DSGVO. 

 

    1. Wer bekommt meine Daten?

Neben der in Ziff. 3 beschrieben Übermittlung von Daten an Einsatzstellen und öffentliche Fördermittelgeber erfolgt auch eine Verarbeitung von Daten durch von uns eingesetzte Dienstleister oder Erfüllungsgehilfen zum Zwecke der Durchführung des Vertrages mit Ihnen. Im Wesentlichen sind dies Dienstleister folgender Kategorien: Bundesdruckerei, IT-Service, Abrechnungsunternehmen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte, Kreditinstitute,. Eine Beauftragung solcher Dienstleister erfolgt nur, wenn diese hinreichend Garantien bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen der DSGVO erfolgt und der Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet wird. Daten werden nur in dem Umfang an Dienstleister übermittelt, wie dies zur Erfüllung deren jeweiliger Aufgabe erforderlich ist.

    1. Werden Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?

Wir  übermitteln keine  personenbezogene Daten an einen Empfänger in einem Drittland außerhalb der EU bzw. des EWR oder einer internationalen Organisation.

    1. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die personenbezogenen Daten werden bis zur vollständigen Erfüllung der gegenseitigen Pflichten aus dem Vertragsverhältnis gespeichert.

 Eine über diesen Zeitpunkt hinausgehende Speicherung erfolgt, sofern dies wegen handels- und steuerrechtlichen Vorschriften oder durch Vorschriften der öffentlichen Fördermittelgeber zur Aufzeichnung von Geschäftsvorfällen und zur Aufbewahrung von Schriftgut erforderlich ist. Die in den handels- und steuerrechtlichen Vorschriften vorgesehenen Fristen betragen 2- 10 Jahre. Sind die Daten für die Erfüllung der vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese gelöscht. Eine Überprüfung, ob die Voraussetzungen einer Löschung vorliegen, erfolgt mindestens in einem 2-jährigen Turnus.

    1. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Eine gesetzliche Verpflichtung zur Datenbereitstellung besteht nicht. Ebenso wenig besteht eine vertragliche Verpflichtung zur Datenbereitstellung im Rahmen einer Vertragsanbahnung. Die Bekanntgabe von personenbezogenen Daten, wie Name, Kontaktdaten ist aber für einen Vertragsschluss erforderlich. Die Nichtbekanntgabe der Daten führt dazu, dass ein Vertragsschluss abgelehnt wird. Haben wir mit Ihnen einen Vertrag geschlossen, besteht eine vertragliche Pflicht, uns personenbezogene Daten, die für die Durchführung des Vertrages erforderlich sind (z.B. Name, Kontaktdaten, Bankdaten) oder deren Änderung bekannt zu geben. Darüber hinaus besteht bei Vertragsschluss eine vertragliche Pflicht zur Übermittlung der für die Lohnabrechnung benötigten Daten.

Die Nichtbekanntgabe von Änderungen personenbezogener Daten oder die unterlassene Übermittlung von gesetzlich notwendigen Daten kann zu einer Beendigung des Vertragsverhältnisses führen.

    1. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Wir führen an Hand der von uns erhobenen Daten weder eine automatisierte Entscheidungsfindung, noch Profiling durch.

  1. Hinweise zu Ihren Rechten
    1. Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:
  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden,
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde,
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten,
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
    1. Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.
    2. Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information,
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das in Abs. (3) genannte Recht die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    1. Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Postanschrift: Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden; Hausanschrift: Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden.

 

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO

  1. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e) DSGVO (betrifft die Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder Buchstabe f) DSGVO (betrifft die Datenverarbeitung aufgrund einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle eines Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei unter Nutzung folgender Kontaktdaten erfolgen:

SUA gGmbH, vertreten durch den Geschäftsführer, Schützengasse 16, 01067 Dresden, Telefon: (03 51) 49433 21, Fax: (03 51) 49433 42, E-Mail: kontakt(at)sua-dresden.de